Prilep


Prilep
Prịlep,
 
Stadt in der Republik Makedonien, 610 m über dem Meeresspiegel, am Rand der Pelagonija, 68 100 Einwohner; Handelszentrum; Tabakverarbeitung, keramische Industrie; nahebei Marmorbrüche.
 
 
In der orientalisch geprägten Altstadt kleine Kirchen im byzantinischen Stil, u. a. die Nikolauskirche (12. Jahrhundert) und die Demetriuskirche (2. Hälfte 13. Jahrhundert; später umgebaut). Bei Prilep auf einem Berg Ruinen der Markoburg, unterhalb das Erzengelkloster (beide 14. Jahrhundert).
 
 
Prilep, 1014 erstmals erwähnt, war im 13. und 14. Jahrhundert ein wichtiger Handelsplatz und zeitweilig Residenz der serbischen Könige; 1395-1912 gehörte es als Perlepe zum Osmanischen Reich.

Universal-Lexikon. 2012.